WF-TOP

Die hochfeste Unterdeckplatte

Diese  robuste Platte bildet auch schon bei geringen dicken eine zuverlässige zweite Dachhaut . Die GREENWOOD WF-TOP ist gemäß den ZVD Richtlinien eine UDP-A Unterdeckplatte und genügt damit den höchsten Ansprüchen.  

Trotz der hervorragenden Festigkeit ist die GREENWOOD  WF-Top  überaus diffusionsfähig, so dass das Dach zuverlässig trocken gehalten wird und dadurch eine lange Haltbarkeit des Bauteils  gesichert ist. Zudem bietet sie einen für die Dichte und Festigkeit hervorragenden Dämmwert.

Die GREENWOOD WF-Top ist auch hervorragend für den  Einsatz  hinter einer Fassadenverkleidung geeignet, auch hier sorgt sie durch Festigkeit und Diffusionsoffenheit für eine  dauerhafte Funktion des Gebäudes. 

Beschreibung: 

  • Druckfest, mit spürbar optimiertem Kälte-, Hitze-und Schallschutz 
  • Mit Paraffin hydrophobiert 
  • Schneelasten im Winter beachten! 
  • Optimierung der warmseitigen Wärmedämmebene durch umlaufende Nut- und Federverbindung. 
  • Verarbeitungsrichtlinien der Systemanbieter für Wind/Luft und Abdichtungssysteme auf Holzweichfaser sind zu beachten. 

 

 

Technische Daten
Rohdichte 200 [kg/m³]
Deklarierte thermische Leitfähigkeit 0,042 λο[W/m*K]
Bemessungswert thermische Leitfähigkeit 0,044 λ[W/m*K]
Dampfdiffusionswiderstand µ 3
Brandverhalten (EN 13501-1)
Druckfestigkeit CS (10/Y) 200 kPa
Kurzzeitige Wasseraufnahme WS 1,0

 

 

 

 

  

 

 

HERSTELLUNGSVERFAHREN
  Die Herstellung erfolgt mit einer Siempelkampanlage im Trockenverfahren. 
  Qualitätssicherung nach WF-EN 13171-T4

 

ZUSAMMENSETZUNG
  natürliche Nadelholzfasern
  MDI-Harz auf Polyurethanbasis
  Paraffinemulsion

 

MONTAGEEMPFEHLUNGEN
  Lagerung und Montage in trockenem Zustand
  Querverbindungen sind nicht erlaubt
  Fugenlose Verlegung

 

ANWENDUNGEN nach DIN 4108-10
DAD-dk,dg,dm,ds  
DAA-dh,ds  
DI-zk,zg  
DEO-dg,dm,ds  
WAB-dk,dm,ds  
WH  
WI-zg  
WTR  
 
Außendämmung von Dach oder Decke, vor Bewitterung geschützt, Dämmung unter Deckungen
Außendämmung von Dach oder Decke, vor Bewitterung geschützt, Dämmung unter Abdichtung 
Innendämmung der Decke (unterseitig) oder des Daches, Dämmung unter den Sparren/Tragkonstruktion, abgehängte Decke, usw.
Innendämmung der Decke oder Bodenplatte (oberseitig) unter Estrich ohne Schallschutzanforderungen 
Außendämmung der Wand hinter Bekleidung 
Dämmung von Holzrahmen- und Holztafelbauweise
Dämmung von Raumtrennwänden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unterdeckplatten finden außenseitig Einsatz als diffusionsoffene, thermische Beplankung von hinterlüfteten Dach- und Wandkonstruktionen. Einstufung gemäß ZVDH Fachregeln UDP-A, erfüllt die Klassen 3 bis 5 in sofern DN ≥ 16° und DN ≥ RDN -8°.